Pfadfinder (ab 14 Jahre)


Pfadfinder

Pfadfinderstufe

In der Pfadfinderstufe sind Jugendliche von ca. 14 bis 18 Jahren versammelt. Pfadfinder/-innen tragen das bordeaux-rote Halstuch mit schwarzen Streifen.

Ihre kleinste Gemeinschaft bildet die Sippe, mehrere Sippen bilden einen Trupp. Die Pfadfinder/-innen wählen ihre Sippenführung (Sippenführer/-in, stellv. Sippenführer/-in) selbst.

Die Mitglieder eines Pfadfindertrupps beschäftigen sich, verglichen mit Jungpfadfindern, länger und intensiver mit einzelnen Themen. Technische oder handwerkliche Projekte finden ebenso ihren Platz wie der Einsatz für soziale oder ökologische Belange. Nicht zuletzt ist die Pfadfinderstufe ein wichtiges Fundament für die Arbeit des Horsts. Viele Pfadfinder übernehmen bereits (Mit-)Verantwortung in Gruppen jüngerer Stufen. Pfadfinder bringen sich ein, indem sie bei Lagern und Aktionen des Horstes sowie deren Vor- und Nachbereitung mitwirken.

Pfadfinder/-innen haben ihr eigenes Versprechen und richten sich nach dem Pfadfindergesetz.

Ihr Wahlspruch: "Allzeit Bereit"

Der Pfadfindergruß: "Gut Pfad"

Der Schutzpatron der Pfadfinderinnen und Pfadfinder ist St. Georg. Sein Tag: der 23. April.


Gruppen dieser Altersstufe findest du hier: